Sie sind hier: Lernen » MINT Schule NRW

MINT an der WvS

MINT- Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik!

Gerade in diesen Bereichen ist eine fundierte Schulbildung von besonderer Bedeutung. Vor allem die MINT-Fächer sind es, die uns unsere Umwelt und die Phänomene der Natur erklären. Seit dem Schuljahr 2011/12 ist der MINT-Zweig fest im Stundenplan verankert, der den Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 5 die Vielfalt der Naturwissenschaften nahebringt.

MINT- Schule NRW

Werner-von-Siemens Realschule Gladbeck

Laudatorin:
Marion Krallmann,
Schulleiterin i.R., Gymnasium Heißen (MINT-EC), Mühlheim
18.06.2018


Die Werner-von-Siemens Realschule in Gladbeck hat sich in den letzten
Jahren ein sehr gut systematisiertes MINT-Profil erarbeitet.
Zur Vorbereitung einer fundierten Entscheidung für den Wahlpflichtbereich
gibt es in den Jahrgangstufen 5 und 6 wegweisende MINT Arbeitsgemeinschaften.
Hierzu zählen eine Physik-AG, eine Chemie-AG,
eine Roboter-AG, eine Zoo-AG und eine Tool-Time-AG.
Einmal pro Jahr führt die Werner-von-Siemens Schule einen MINT-Tag
durch. Den Namensgeber der Schule würdigend wird dieser Tag als
„Werner-Tag“ bezeichnet und von der Firma Siemens unterstützt.
Das Kollegium ist teilweile mit Dienst Tablets ausgestattet. Der
Medieneinsatz ist an dieser Schule beim Lehren und Lernen
gleichermaßen selbstverständlich. Bei Bedarf wird auch das Prinzip „Bring
Your Own Device“ umgesetzt.
Im MINT-Bereich gibt es im Kollegium vereinbarte Lernmethoden wie z.B.
Gruppenexperimente mit Protokollführung. Die Schülerschaft erlernt auf
diese Weise grundlegende Fertigkeiten in den Naturwissenschaften,
gleichzeitig wird die fachübergreifende Zusammenarbeit im MINTKollegium gestärkt.
In der MINT-Berufsorientierung ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen
MINT-Partnern, wie z.B. Verbänden, Hochschulen und Zukunft durch
Innovation-Zentrum wichtig. Berufsfelderkundungen werden nach
Möglichkeit so organisiert, dass mindestens eine in einem MINT-Bereich stattfindet.

Wir freuen uns sehr, dass die Werner-von-Siemens Realschule
Gladbeck ab heute mit ihrem Profil unser Netzwerk verstärken wird.
Herzlichen Glückwunsch!

 

MINT freundliche Schule

MINT-freundliche Schule – Programm seit 2011

Im Zuge der Bewerbung als digitale Schule bewarb sich die WvS 2019 auch als mindfreundliche Schule und erhielt das Zertifikat.

Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt.

Bundesweite Partner der Initiative »MINT Zukunft schaffen« zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen.

Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. 

MINT im Unterricht

Die Fächer Mathematik, Biologie und Physik werden in allen Jahrgangstufen durchgehend unterrichtet, das Fach Chemie wird ab Jahrgang 7 unterrichtet. Zusätzlichen wählen die SchülerInnen für Jahrgang 7 bis 10 ein Wahlpflichtfach, wobei Informatik, Biologie und Technik dem MINT-Zweig angehören. Begleitend zum Fachunterricht gibt es Forder- und Förderangebote. In den Jahrgängen 5 und 6 wird außerdem das Fach Medienkunde angeboten, in dem die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit dem PC sowie den geläufigsten Programmen wie Word, Excel und PowerPoint kennenlernen.

Der ergänzende MINT-Unterricht findet wöchtentlich einstündig für die Schülerinnen und Schüler des Biologie-Wahlpflichtkurses in den Jahrgängen 7 bis 10 statt. Projektartig werden hier die MINT-Themen fächerübergreifend behandelt, wobei der schulinterne Lehrplan sicherstellt, dass alle weiteren MINT-Fächer ausreichend berücksichtigt werden. In jedem Jahrgang wird ein anderes MINT-Fach schwerpunktmäßig vom Fachlehrer unterrichtet.

Neben dem Fachunterricht bietet die WvS eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften aus dem Mint-Zweig an. Diese sind z.B. Chemie, Homepage, Physik, Medienscouts, Roboter, ToolTime und Zoo.

Bettermarks

Durch das Pilotprojekt Bettermarks der Stadt Gladbeck wird den Schülerinnen und Schülern der Werner-von-Siemens-Realschule die Möglichkeit zu einer digitalen und individuellen Förderung im Fach Mathematik gegeben. Mithilfe der Lernsoftware können sie eigenständig an den schuleigenen Tablets mathematische Themenfelder vertiefen und zuvor Gelerntes anwenden. Im Rahmen des Mathematikunterrichts arbeiten die SchülerInnen der Jahrgänge 5, 6 und 7 jeweils eine Stunde wöchentlich mit den Tablets. Das interaktive online Lernsystem bietet einerseits digitalen Zugriff auf vollständige Mathematikbücher, auch von Zuhause. Zudem bietet die App durch ihren Aufbau einen sehr hohen Motivationscharakter für die Lernenden, deren kontinuierlicher Lernerfolg durch Münzen, Sterne und Urkunden honoriert wird.

Digitalisierung

Die Werner-von-Siemens-Realschule ist mit dem Siegel „Digitale Schule“ geschmückt, da die digitale Ausstattung sowie die Bemühungen um weiterschreitende Digitalisierung enorm sind. Jeder Klassen- und Fachraum ist mit Internet und Beamer ausgestattet, die LehrerInnen besitzen Dienst-Laptops, sodass stets auch digitale Medien in den Unterricht eingebracht werden können.

Tablets
Die Tablets werden an der Werner-von-Siemens-Realschule von allen Jahrgangsstufen genutzt. Dabei ist es völlig frei, in welchem Fach die Tablets eingesetzt werden. Durch eine Vielzahl an Möglichkeiten und vorinstallierter Apps kann jedes Fach die Tablets erfolgreich in den Unterricht integrieren. Außerdem bieten viele Verlage Online-Bücher z.B. für Geschichte an. Diese werden in bestimmten Themenbereichen genutzt, um die eigenen Bücher zu unterstützen. Die Nutzung weiterer Apps (z.B. für geometrische Darstellungen, 3D Darstellungen des Körpers, e-Learning) unterstützt die Schülerinnen und Schüler beim Lernen. Apps zur Videoerstellung und –bearbeitung helfen unsere Video-AG bei der Umsetzung ihrer Ideen. Das Schulvideoteam nutzt die Tablets für ihre Produktionen, die auf dem Schulgelände entstehen oder für die Schule gemacht werden.

Informatikräume
Der Werner-von-Siemens-Realschule stehen zwei sehr gut ausgestattete Informatikräume mit jeweils 16 Stand-PCs zur Verfügung. Diese Räume dienen nicht nur den Fächern Medienkunde und Informatik, sondern können jederzeit von allen Lehrenden für ihren Unterricht genutzt werden.

3D-Drucker
Die Werner-von-Siemens-Realschule verfügt mittlerweile über drei 3D-Drucker, die sowohl im regulären Informatik- und Technik-Unterricht eingesetzt werden, wie auch im spezifischen MINT-Unterricht für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die Biologie als WP-Fach gewählt haben.

Ausleihgeräte
Während der Pandemie 2020/2021 findet zunehmend Unterricht von Zuhause, sog. Distanzlernen, statt. Damit alle Lehrenden der WvS alle Schülerinnen und Schüler gut erreichen und mit Aufgaben versorgen können, stehen insgesamt 60 Laptops zur Ausleihe bereit.

Iserv
Bei IServ handelt es sich um eine pädagogische Plattform, die der Kommunikation zwischen Lehrern, Eltern und SchülerInnen dient. Sie ermöglicht das Kommunizieren via Mail, Messenger oder in Foren, auch Videokonferenzräume werden geboten. Für jede Schülerin und jeden Schüler der WvS sowie deren Eltern und Erziehungsberechtigte gibt es einen eigenen Zugang, worüber sie erreichbar sind. Die Lehrenden können Aufgaben für das Distanzlernen einstellen, Hilfestellungen bieten, Zugriffe auf Online-Materialien ermöglichen und direkte Rückmeldungen an alle SchülerInnen geben. Dadurch wird auch der Unterricht in Präsenz und in Distanz bei langanhaltender Abwesenheit von Lehrenden oder SchülerInnen aus verschiedenen Gründen weiterhin gewährleistet. Auch Stunden- und Vertretungspläne finden sich hier wieder. Durch die Einführung von IServ ist das Lernen an der WvS zusehends digitaler geworden.

MINT-Projekte

Projektwoche
Die MINT-Projektwoche findet in der Woche vor den Herbstferien statt, wenn der 10. Jahrgang zur Abschlussfahrt aufbricht und auch die 6. Klassen ihre gemeinsame Klassenfahrt unternehmen. Für die übrigen Schülerinnen und Schüler gibt es zahlreiche Projekte zu unterschiedlichen MINT-Themen, die in folgender Tabelle dargestellt werden:

Jahrgang 5: MINT-Tage zum Mikroskopieren und erste Versuche der Chemie
Jahrgang 7: Diggi-Camp zur digitalen Gesundheit
Jahrgang 8: Der menschliche Körper - Reanimation und 1. Hilfe Crash-Kurs
Jahrgang 9: Besuch der Aidshilfe

Diggi-Day
Der Diggi-Day findet für die Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs statt. An diesem Tag steht zum einen die Nutzung sozialer Medien in ihrer Relevanz sowie mit ihren Gefahren im Vordergrund. Interessante Apps fürs Handy (als Taschenrechner oder Lernhelfer) werden ebenfalls vorgestellt. Außerdem wird die Werner-von-Siemens-Realschule von der Siemens AG unterstützt, die am Diggi-Day virtuelles Planen von Kraftwerken sowie modernste Produktionsketten präsentiert.

MINT-Wettbewerbe

Die Werner-von-Siemens-Realschule nimmt regelmäßig an lokalen, regionalen und landesweiten Wettbewerben teil.

Name des Wettbewerbs

Fach

Aktionsradius

Teilnehmende SchülerInnen

Pangea-Wettbewerb

Mathematik

Deutschland

Alle SchülerInnen der WvS

Brückenbau-Wettbewerb

Technik

Kreis Recklinghausen

SchülerInnen des Technik-WP/ Biologie-WP

Robolympics

Informatik

Stadt Gladbeck

Roboter-AG

Bio-logisch

Biologie

NRW

SchülerInnen des Biologie-WP (je nach Thema)

Mission Klimaschutz

Biologie/ Physik

Stadt Gladbeck

Umwelt-AG/ Physik-AG

Chem-Pions

Chemie

NRW

Interessierte SchülerInnen

 

Berufsorientierung

Die Berufswahlorientierung beginnt an der Werner-von-Siemens-Realschule zu Beginn des 8. Schuljahres. Im Rahmen der Projektwoche erarbeiten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufsfelder und ihre zugehörigen Berufe, wobei selbstverständlich auch MINT-Berufe besprochen werden. Neben der Berufsberatung durch die Verantwortlichen an der WvS bietet auch die Agentur für Arbeit Berufsberatungen, bei der auch Informationen über MINT-Berufsprofile weitergegeben werden. Darüber hinaus gibt es Berufsinformationsbörsen der Stadt Gladbeck und der Agentur für Arbeit, Informationsveranstaltungen am BK Gladbeck und weiteren Schule der Umgebung. Insbesondere die Informationsveranstaltungen bei Siemens und EON bieten den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in verschiedene Berufe aus dem MINT-Bereich.

Betriebliche Kooperationspartner
Eine Zusammenarbeit mit Betrieben ist für eine Schule und deren Berufsorientierung von großer Bedeutung. Durch diese Partner können Praktikumsplätze und mögliche Ausbildungsplätze für Schülerinnen und Schüler der WvS gesichert werden. Besondere Partner sind diese, die MINT-Berufe in ihrem Betrieb anbieten. Unsere SchülerInnen können dadurch gezielt bestimmte Berufe kennenlernen und sich gegebenenfalls bewerben. Zudem ist die Abstimmung zwischen Betrieb und WvS in unterrichtlichen Belangen von Vorteil, da die Betriebe somit sicher sein können, dass unsere SchülerInnen einige ihrer Anforderungen erfüllen können. Derzeit bestehen Kooperationsvereinbarungen mit der DEBEKA in Gladbeck sowie den MINT-Betrieben Lenord, Bauer & Co. GmbH und Verallia AG, die Praktikumsplätze und Informationsveranstaltungen für die SchülerInnen der WvS beinhalten sowie Betriebsführungen für Interessierte nach Absprache ermöglichen. Die Siemens-AG ist ein weiterer Kooperationspartner der WvS und unterstützt die Schule insbesondere an Projekttagen mit Informationsmaterial sowie Experimentiermaterialien. Beim Diggi-Day unterstützt die Siemens-AG durch Moderatoren und gewährt den SchülerInnen Einblicke in modernste Jobs.

MINT-Zertifikat an der WvS

Als MINT-Schule-NRW bietet die Werner-von-Siemens-Realschule ihren Schülerinnen und Schülern vielfältige Chancen, sich im MINT-Bereich zu engagieren. Um das Engagement zu dokumentieren, gibt es die Möglichkeit, dieses durch ein hauseigenes Zertifikat nachzuweisen. Dieses Zertifikat kann später einer möglichen Bewerbung beigelegt werden und so das Interesse und die besonderen Bemühungen im MINT-Bereich dokumentieren.

Um das MINT-Zertifikat zu erlangen, müssen verschiedene Aktivitäten aus unterschiedlichen Bereichen (schulischer Bereich, berufliche Orientierung und sonstige Aktivitäten) nachgewiesen werden. Für jede dieser Aktivitäten gibt es Punkte. Bei einer Summe von 120 Punkten wird das Zertifikat am Ende der Klasse 9 schließlich verliehen.