Neues an der Schule

Ein besonderes Herbstfest: Übergabe der Spenden

Nun konnten Spendengelder zu Gunsten der Denis-Goldberg-Foundation, eines Wohltätigkeitsprojektes in Südafrika, übergeben werden.

Ein besonderes Herbstfest feierte die Werner-von-Siemens-Realschule. Das Resultat: Nun konnten Spendengelder zu Gunsten der Denis-Goldberg-Foundation, eines Wohltätigkeitsprojektes in Südafrika, übergeben werden.

 

Die diesjährige Projektwoche der Werner-von-Siemens-Realschule in Gladbeck widmete sich inhaltlich dem Thema „Afrika“. Für einen guten Zweck.

Angefangen hatte alles mit einem Anruf aus dem Duden-Institut in Gladbeck. Die Tochter der Leiterin Karin Nigbur, die Musikerin Saskia Simion, plante ein Wohltätigkeitskonzert zugunsten einer Stiftung, der „Denis-Goldberg-Foundation“, welche sie wiederum über ihren aus Südafrika stammenden Professor an der Folkwang-Akademie, Prof. Gareth Lubbe, kennen gelernt hatte.

Denis Goldberg, ein Mitstreiter Nelson Mandelas und seinerzeit selbst jahrzehntelang inhaftiert, hatte die nach ihm benannte Stiftung gegründet, um benachteiligten Jugendlichen ein Kultur- und Begegnungszentrum zu erbauen.

Der Entschluss, dass die Werner-von-Siemens-Realschule als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ - Projektschule und das Duden-Institut hierfür zusammen arbeiten, stand schnell fest.

Und so bereiteten verschiedene Projektgruppen das Thema „Afrika“ mit all seinen Facetten auf, eine Konzertgruppe bereitete unter Leitung von Fr. Simion das Konzert vor.

Dargeboten wurden die Ergebnisse der Projektarbeit dann im Rahmen eines Herbstfestes, bei dem sie mittels vielfältiger, bunter, aber auch nachdenklich stimmender Angebote präsentiert wurden.

Das abschließende Konzert bot Lieder und Rhythmen aus Afrika dar, Prof. Gareth Lubbe selbst ließ es sich nicht nehmen, von seiner Jugend in dem noch von Apartheid geprägten Südafrika zu erzählen und eine Probe seines Gesangs darzubieten.  

Anliegen des Herbstfestes war es, auf die Faszination, aber auch Probleme dieses Kontinentes aufmerksam zu machen und Spenden für die Stiftung zu sammeln.

Diese Spenden konnten nun übergeben werden. In Empfang genommen hat sie Ulrich Reimann, ehemaliger Sportmoderator beim Berliner Hörfunk, der selber einen Wohnsitz in Südafrika hat und der die Stiftung seines Freundes Denis Goldberg intensiv unterstützt.

zurück
Im Beisein einer Gruppe von Schülern nimmt Ulrich Reimann (rechts) die Spenden aus den Händen von Karin Nigbur vom Duden Institut (4.v.r.) und Hr. Kroll, Schulleiter der Werner-von-Siemens-Realschule (2.v.r.), entgegen.