Sie sind hier: Lernen » Unsere Schule

Werner-von-Siemens-Realschule

Wir gehen Wege.
Unsere Schule ist eine 3-4-zügige Realschule mit 609 Schülerinnen und Schülern, 36 Lehrkräften sowie drei Referendarinnen. Unsere Schülerinnen und Schüler werden in 60-Minuten-Unterrichtsstunden unterrichtet, die Klingel ertönt im Wesentlichen nur als Signal zum Ende der großen Pausen. Dies wird durch das Lehrerraumprinzip, bei dem jeder Lehrer einen „eigenen“ Raum mit fachlich passender Ausstattung verfügt, vertiefend unterstützt. Durch diese lernförderlichen Bedingungen wird ein hohes Maß an Ausgeglichenheit und echter Lernzeit geschaffen, die handlungsorientierte Unterrichtsphasen ermöglicht und den Schultag ruhiger gestaltet.
Für das Schulleben, die Betreuung und Beratung verfügt unsere Schule daher über eine Übermittagsbetreuung (OGS bis 16 Uhr) und ein eigenes, reichhaltig ausgestattetes Schülerbistro. Zudem stehen Beratungsangebote in Erziehungsfragen, zum sozialen Miteinander oder bei Lernschwierigkeiten durch ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung. 
Unsere Schule bietet viele tolle Projekte, die den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben sich einzubringen und weiterzuentwickeln. Unter anderem zählen die Streitschlichter/Klassenpaten, das blaue Klassenzimmer im Fach Biologie, Ruhr Museum – Gastarbeitergeschichte im Fach Geschichte, Europa leicht gemacht im Fach Politik sowie „Fair Mobil“ in Klasse 7 zu unseren Angeboten. 
Außerdem werden regelmäßig außerschulische Lernorte aufgesucht (Exkursionen, Kursfahrten, interkulturelle Tage) sowie außerunterrichtliche Aktivitäten (Wandertage, Klassenfahrten - u. a. die Skifahrt nach Österreich in Klasse 8) in das Schulleben integriert. 

Die Werner-von-Siemens-Realschule hat durch all dieses verschiedene Auszeichnungen bzw. Titel erhalten: Gütesiegelschule des Landes NRW; Referenzschule für individuelle Förderung an Realschulen im Rahmen von „Zukunftsschulen NRW“; Schule ohne Rassismus, Teilnehmer am Bundesprogramm „LemaS“ („Leistung macht Schule“)
 

Jahrgang 5/6: Finde früh deinen Weg…

Den neuen Fünftklässlern bieten wir im Rahmen einer Willkommenswoche zunächst die Möglichkeit, die neue Schulumgebung, die Klassenkameraden, die Lehrer etc in Ruhe kennen zu lernen.

Im Unterricht der Erprobungsstufe können sie ihre Fähigkeiten und Stärken in vielen neuen Fächern und spannenden Arbeitsgemeinschaften (Chemie, Schach, Boxen, Zoo, Tanz, Schulchor und -band, Schule ohne Rassismus, Roboter, Physik uvm) ausprobieren.

Im Rahmen eines eigenen Förderkonzeptes wird von Beginn der Jahrgangsstufe 5 an ein ewaiger Förderbedarf diagnostiziert und intensiv gefördert.

Jahrgang 7/8: Auf dem Weg…

In diesen Jahrgangsstufen legen unsere Schülerinnen und Schüler ihren Schwerpunkt für ihren weiteren Werdegang fest.
Je nach persönlichen Interessen können sie zwischen Informatik, Technik, Biologie, Französisch und Sozialwissenschaften wählen – ergänzt um je ein Zuatzfach, das sich an möglichen zukünftigen Berufsfeldern orientiert.  
Auch beginnen hier die ersten Schritte im Rahmen der Berufswahlorientierung – durch die Potenzialanalyse und die Berufsfelderkundungstage.
Zudem finden in den Jahrgängen 7/8 Förder- und Forderangebote in den drei Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch zur individuellen Entwicklung in Kleingruppen statt. In den Jahrgängen 9/10 wird dies kontinuierlich weitergeführt.
 

Jahrgang 9/10: Wege in die Zukunft

Die in den vorherigen Jahrgangsstufen gesetzten Schwerpunkte werden nun für die anstehende Berufswahl genutzt, bei der die beruflichen Potenziale der Schülerinnen und Schüler erarbeitet und anschließend im dreiwöchigen  Praktikum (Jahrgang 9) vertieft werden.
Hierzu pflegt unsere Schule eine intensive Zusammenarbeit mit dem Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur, der Jugendberufshilfe der Stadt Gladbeck sowie externen Partnern.