Grundsätzliche Überlegungen

Im Folgenden finden sich die Grundgedanken, die unseren Anstrengungen zur individuellen Förderung aller Schüler der WvS zugrunde liegen. Sie haben Auswirkungen auf alle anderen Bereiche und werden hier der besseren Verständlichkeit und Übersichtlichkeit halber gesondert dargestellt.

Theoretische Grundlagen

Der Leitgedanke unseres Fördermosaiks „Mit Vielfalt auf Vielfalt antworten" bezieht sich in seiner Grundstruktur auf das Münchner Begabungsmodell nach Heller (vgl. 1995). Dieses Modell berücksichtigt nicht nur inhaltliche Begabungsformen und verschiedene Leistungsbereiche, sondern ebenso nicht-kognitive Persönlichkeits- und Umweltmerkmale.

Auch die WvS berücksichtigt im Lernalltag der Schüler beide Aspekte. Es gibt ein durchgängiges Förderkonzept, dass an kognitiven Aspekten orientiert ist und ebenso ein durchgängiges Band, welches sozial-affektive Lernbereiche beachtet.

In der folgenden Übersicht verzichten wir aber aus pragmatischen Gründen weitgehend darauf, die einzelnen Mosaiksteine unseres Forder-Förderkonzepts den vier Bereichen zuzuordnen, die dem Begabungsmodell von Heller zugrunde liegen:            

1. Nicht-kognitive Persönlichkeitsmerkmale

2. Umweltmerkmale

3. Begabungsfaktoren

4. Leistungsbereiche

Unser Forder-Förder-Mosaik 

Auf Grundlage dieses Modells haben wir ein Instrument entwickelt, das die Schüler in allen Facetten würdigt. Denn wir haben die Reduzierung der Kinder auf rein kognitive Wesen aufgegeben.

Vielmehr arbeiten wir stets daran, das Kind bzw. den Jugendlichen als Wesen in seiner Umwelt – dies meint sowohl die Schule als auch die Familie – wahrzunehmen, die Betrachtung seines Könnens auch auf praktische, künstlerische und soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten auszudehnen und durch vielfältige Beratungsangebote die Reifung zu begleiten und in besonderen Problemlagen geeignete Hilfen zur Überwindung der akuten Schwierigkeiten anzubieten.

Damit ist die Basis für eine hohe Motivation geschaffen, die sich förderlich auf die Leistungsbereitschaft auswirkt und das Wohlfühlen in der Schule zum Ziel hat (siehe:Leitbild).

 

Lehrerraumkonzept

Die WvS berücksichtigt bei der Organisation des Unterrichts das Lehrerraumprinzip, welches bedeutet, dass die Lehrpersonen „eigene“ Räume haben und die Schüler zum Unterricht zu ihnen kommen. Die Schüler bewegen sich im Laufe eines Schultages also gemäß ihrem Stundenplan von Lehrerraum zu Lehrerraum, die Lehrer bleiben in ihrem Raum und unterrichten dort nacheinander verschiedene Gruppen. Dies ermöglicht individuelleren Unterricht. Das liegt zum einen daran, dass mehr Material zur Verfügung gestellt werden kann und dies dem Lernenden auch über einen längeren Zeitraum vorliegen kann. Zum anderen haben die Lehrer besser die Möglichkeit Lerntheken, Stations- oder Werkstatt-Arbeiten aufzubauen und so den Unterricht möglichst offen und individuell zu gestalten.

Außerdem wird so ein pfleglicher Umgang mit der hervorragenden technischen Ausstattung der Räume gewährleistet: Alle Räume verfügen über einen Internetanschluss, für je drei Räume stehen ein Laptop mit Beamer und Multimediakamera zur Verfügung (Foto).

 


aktuelle Termine

Seite 1 von 1 1

April 21 - Mai 21

6 Einträge gefunden

Mai 2018
01.05.2018

04.05.2018
02:30 pm - 06:30 pm

08.05.2018
ZAP 10 - Deutsch
Genaue Uhrzeiten und Räume werden rechtszeitig im Unterricht bekanntgegeben.   Weitere...

10.05.2018

11.05.2018

15.05.2018
ZAP 10 - Englisch
Genaue Uhrzeiten und Räume werden rechtszeitig im Unterricht bekanntgegeben.   Weitere...

Seite 1 von 1 1


2018
Januar
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01

02

03

04

05

06

07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19

20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02

03 04
Februar
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
29 30 31 01 02

03 04
05 06 07 08 09 10 11
12

13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26

27


28

01



02

03

04

März
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
26

27


28

01



02

03

04

05

06


07

08

09

10


11


12


13


14


15


16


17 18
19 20 21 22 23 24 25
26

27

28

29

30

31

01

April
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
26

27

28

29

30

31

01

02

03

04

05

06

07

08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01

02 03 04

05 06
Mai
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
30 01

02 03 04

05 06
07 08

09 10

11

12 13
14 15

16 17

18 19 20

21

22

23

24

25

26 27
28 29 30 31

01

02 03
Juni
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
28 29 30 31

01

02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29

30 01
Juli
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
25 26 27 28 29

30 01
02 03 04

05 06 07 08
09 10

11 12 13

14 15
16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

01

02

03

04

05

August
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
30

31

01

02

03

04

05

06

07

08

09

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29 30 31 01 02
September
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
27

28

29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Oktober
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04
November
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
29 30 31 01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 01 02
Dezember
Mon Die Mit Don Fre Sam Son
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Kooperation